Bella Kalinowska
28.4.1971 – 3.4.2020

Liebe FlötenspielerInnen und liebe Eltern,

leider muss ich Euch und Ihnen die sehr traurige Nachricht überbringen, dass unsere liebe Pianistin Bella Kalinowska verstorben ist.

In den letzten eineinhalb Jahren stellte sie sich tapfer allen Behandlungen ihrer schweren Krebserkrankung. Mit 48 Jahren war sie viel zu jung, um sterben zu müssen.

Sie hat einen tiefen bleibenden Eindruck bei so vielen von uns hinterlassen:
Über viele, viele Jahre hat sie mich nicht nur als beste Freundin begleitet, sondern mich auch in meiner Arbeit in der Flötenschule mit großem Einsatz unterstützt.

Ihr großes Herz und ihre Liebe für all ihre Schüler habt Ihr alle erleben dürfen – in zahlreichen gemeinsamen Unterrichtsstunden, Proben und Konzerten.
So viele schöne Stunden haben durch Bellas kreatives, verständnisvolles, kluges und engagiertes Wesen eine ganz besondere Note bekommen.

Ich bin ihr unendlich dankbar und bin sicher, dass jeder von uns viele besondere, nicht nur musikalische, Erinnerungen an sie haben wird.

Am Montag, 6. April 2020 fand im engsten Familien- und Freundeskreis die Beisetzung auf dem Jüdischen Friedhof in Lübeck statt.

Wir werden Dich vermissen, meine liebste Bella!

Kristin Denef